Wichtiges

Teilnahmevoraussetzungen, richtiges Verhalten am Fluss, Sicherheitshinweise für Kanadier, Kajak und SUP Touren

Lesen sie alle Sicherheitshinweise, Verhaltensregeln und unsere AGBs hier:

Einführungsgespräch

Die Teilnahme an unserem Einführungsgespräch ist für alle Teilnehmer verpflichtend.

Regeln

Den Anweisungen des Kanu Personales ist unbedingt Folge zu leisten

Voraussetzungen

Jeder Teilnehmer muss schwimmen können und in gesunder körperlicher Verfassung sein. Etwaige körperliche Einschränkungen sind vor Tour Antritt bekannt zu geben.

Sicherheit

  • Die Schwimmwesten müssen während der ganzen Fahrt getragen werden.
  • Es gilt Alkoholverbot vor und während der Tour.
  • Wertsachen, Brillen und andere Dinge die nicht nass werden dürfen müssen in den dafür vorgesehenen Tonnen oder Trockensäcken verstaut werden.
  • Die Schiffe der Drau Schifffahrt haben Vorrang gegenüber Kanus, Kajaks und SUPs. Es gilt, je größer ein Wasserfahrzeug, desto mehr Vorrang besitzt es.

Ein-/ Ausstiegsstellen – Achtung!!!

Es dürfen nur gekennzeichnete Aus- und Einstiege, sowie öffentlich zugängliche Plätze benutzt werden. Für Rast- oder Nächtigungsplätze an nicht gekennzeichneten Stellen übernimmt der Veranstalter keinerlei Haftung. Ausgenommen sind alle Notfälle oder Anlandungen die der Sicherheit der Teilnehmer dienen.

Schäden

  • Durch den Teilnehmer mutwillig oder fahrlässig verursachte Schäden am Verleih Material müssen ersetzt werden.
  • Verloren gegangenes Verleihmaterial muss vom Teilnehmer ersetzt werden.
  • Verleihmaterial dass unbeaufsichtigt oder unversperrt vom Teilnehmer zurückgelassen und deshalb gestohlen wird, muss vom Teilnehmer ersetzt werden.
  • Alle Wassersportgeräte dürfen nur in der für sie vom Hersteller bestimmten Art und Weise benutzt werden.

Hindernisse

Alle Hindernisse am Fluss müssen äußerst frühzeitig und weiträumig umfahren werden. Zu diesen zählen insbesondere Bäume und Uferbewuchs, Brückenpfeiler, sämtliche Befestigungen und Einbauten aller Arten, andere Schiffe.

Staustufen

Vor und nach Staustufen müssen die dafür vorgesehenen Aus- und Einstiege verwendet werden. Zum Umgehen der Staustufen müssen die dafür vorgesehenen und gekennzeichneten Wege benutzt werden.

Entsorgung von Müll

Während der Tour anfallender Müll muss mitgenommen und in dafür vorgesehenen Müllbehältern am Ausstieg entsorgt werden. Dazu zählen auch die Reste von Zigaretten.

Uferbereich meiden!

Grundsätzlich wird in Flussmitte gefahren, der Uferbereich ist zu meiden.

Unwetter

Bei herannahenden Unwettern ist frühzeitig ein sicherer Uferplatz aufzusuchen.