AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldung

Mit unserer Anmeldebestätigung und, falls von uns gefordert, mit ihrer geleisteten Anzahlung, gilt die Buchung für beide Teile als verbindlich. Es werden vorliegende Geschäftsbedingungen anerkannt.

Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt Online über unsere Buchungsplattform oder vor Ort in bar. Die Rechnung wird per E-Mail zugesandt. Rechnungslegung mittels Zahlschein ist nur für Firmenkunden möglich.

Gutscheine

Angeforderte und zugesandte Gutscheine erhalten ihre Gültigkeit, wenn der Rechnungsbetrag vor Einlösen des Gutscheines auf unserem Konto eingegangen ist.

Allgemeines

Jeder Teilnehmer muss schwimmen können und über eine gute körperliche Verfassung verfügen. Teilnehmer, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, werden ersatzlos von unseren Programmen ausgeschlossen! Der Veranstalter geht grundsätzlich davon aus, dass jeder Teilnehmer die angeführten körperlichen Voraussetzungen für die jeweiligen Touren und Kurse erfüllt. Wetter- und wasserstandsbedingte Änderungen oder Absagen (Hoch-/Niedrigwasser, Schlechtwetter usw.) des Programms liegen ausschließlich im Entscheidungsbereich des Veranstalters. Das Programm kann innerhalb eines Jahres nachgeholt werden. Weiterführende Ansprüche bestehen nicht! Bitte beachten Sie bei den einzelnen Programmen die jeweiligen Anforderungen!

Haftung

Der Veranstalter haftet für Leistungen Dritter nur für die ordnungsgemäße Vermittlung z.B. Unterkunft, Verpflegung, Transfers. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Werden Ausrüstungsgegenstände entliehen, so haftet der Entleiher für die ordnungsgemäße Handhabung und Rückgabe. Der Entleiher/Mieter haftet nach den allgemeinen Haftungsregeln in voller Höhe für alle Schäden an der von ihm gemieteten Mietsache. Der Entleiher/Mieter hat die Mietsache/n in demselben Zustand zurückzugeben, wie er sie übernommen hat. Die Haftung des Entleihers/Mieters erstreckt sich auch auf die Schadennebenkosten wie insbesondere: Abschlepp- und/oder Bergungskosten in der Höhe von  EUR 250,-.

Nichtinanspruchnahme von Leistungen

Nimmt der Teilnehmer, aus welchen Gründen auch immer, Leistungen nicht in Anspruch, so erfolgt keine Rückerstattung, und es bestehen keine weiterführenden Ansprüche.

Reiseantritt

Tritt der Teilnehmer bei eigener Anreise die Veranstaltung nicht oder nicht rechtzeitig an, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Kurs- oder Reisepreises.

Rücktritt / Storno

Bei Rücktritt von einer Buchung werden ohne Rücksicht auf den Rücktrittsgrund folgende Stornokosten berechnet: bis 30 Tage vor Reisebeginn 10 %, mindestens EUR 20,- Bearbeitungsgebühr, vom 29. – 15 Tag 30%, vom 14. – 4. Tag 70%, vom 3. Tag an oder bei Nichtantritt 100 % des Kurs- bzw. Reisepreises. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

Hochwasser

Bei Hochwasser besteht die Möglichkeit auf eine andere Etappe umzubuchen.

Reklamationen

Sollte irgendetwas nicht dem von Ihnen gebuchten Programm oder Ihren Vorstellungen entsprechen, so wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Geschäftsführung. Beanstandungen sind unverzüglich vor Ort im Büro bekannt zu geben, wir werden uns sofort bemühen Abhilfe zu schaffen. Bei schuldhaftem Nichtanzeigen besteht kein Grund für Minderung! Ansprüche gegen den Veranstalter sind spätestens bis 4 Wochen nach Reiseantritt schriftlich geltend zu machen.

Preise

Alle Preise verstehen sich inklusive der derzeit gültigen Umsatzsteuer. Sämtliche Preisangaben gelten pro Person, falls dies nicht anders angegeben wird.

Jetzt buchen! Jetzt buchen!